Uni-Logo

Rückblicke 2006


Die Badische Zeitung zu Gast im Deutschen Volksliedarchiv

Leserinnen und Leser informieren sich über das Archiv und seine Bestände

   
fuehrung_bz_2006_a.jpg  
   

 

Dass populäre und traditionelle Lieder nicht nur bei Wissenschaftlern und Musikern auf Interesse stoßen, bewies die Aktion „BZPlus“ der in Freiburg ansässigen „Badischen Zeitung“. Vierzig Leserinnen und Leser ließen sich am 14. und 16. November 2006 durch das Archiv führen und bekundeten damit ihr Interesse am Volkslied und seiner kulturgeschichtlichen Erforschung.


 

    
 fuehrung_bz_2006_b.jpg  
    

 

Diplom-Bibliothekarin Barbara Boock und Dr. Michael Fischer gingen dabei nicht nur auf einzelne Lieder ein, sondern sprachen über die vielfältigen Aufgaben und die Zukunftsperspektiven des Hauses. Lebhaft wurde – auch von den Leserinnen und Lesern – diskutiert, was denn ein „Volkslied“ sei und wie es um die Zukunft des Singens bestellt sei.


Fotos: Stephan Hoferer (Mit freundlicher Genehmigung der Badischen Zeitung)


Wolf Biermann zum 70. Geburtstag

Das deutsche Volksliedarchiv gratuliert Wolf Biermann ganz herzlich

Wolf Biermann feiert am 15. November 2006 seinen 70. Geburtstag. Er ist einer der renommiertesten deutschsprachigen Liedermacher des 20. Jahrhunderts. Seine Lieder bezogen politisch Stellung mit Blick auf beide deutsche Staaten (z.B. Drei Kugeln auf Rudi Dutschke; Die Stasi-Ballade; In China hinter der Mauer). Biermann meldete sich aber auch zu Wort, wenn andernorts auf der Welt unerträgliches Unrecht geschah. So schildert seine Ballade vom Kameramann z.B. mit großer Eindrücklichkeit, wie dieser Kameramann bei einer Demonstration gegen Pinochets Putsch in Chile seinen eigenen Tod filmte. Wolf Biermanns bedeutendes Kölner Konzert (1976), das von den Regierenden der DDR damals als Vorwand für seine Ausbürgerung genutzt wurde, wird übrigens im Rahmen der "Wolf Biermann Nacht" des NDR 15./16. November ab 2.10 Uhr im TV zu sehen sein.

Das Deutsche Volksliedarchiv gratuliert Wolf Biermann ganz herzlich und bedankt sich aus diesem Anlass nochmals für seine umfängliche Schallplatten-Sammlung, die Biermann vor zwei Jahren als Schenkung unserem Tonarchiv zur Verfügung gestellt hat.

   
biermann_1.jpg  
   

 

Diese international bestückte Schallplattensammlung des bekannten Liedermachers bereichert nicht nur die Bestände des Deutschen Volksliedarchivs mit Tonaufnahmen historisch-politischer Lieder, sondern spiegelt zugleich ein Stück nationaler wie internationaler Kulturgeschichte zwischen 1960 und 1990 wider.


 

   
biermann_2.jpg  
   

 

Unter den insgesamt rund 250 Schallplatten finden sich einzigartige Tondokumente - teilweise mit handschriftlichen Widmungen der Interpreten - von politischen Liedern aus Ländern wie Chile, Griechenland, Italien, Polen, Spanien, der UDSSR oder den USA, sowie von Liedermachern wie Bob Dylan, Phil Ochs, Daniel Viglietti oder Wladimir Wyssotzkij.


 

   
biermann_3.jpg  
   

 

Auch Biermanns deutschsprachige Schallplatten haben den Bestand des Deutschen Volksliedarchivs an Tonaufnahmen historisch-politischer Lieder noch um einige wichtige Tonträger ergänzt. Der größte Teil der Sammlung ist inzwischen inventarisiert und katalogisiert und steht somit der Forschung zur Verfügung.






Ensemble Intermusica zu Gast im Deutschen Volkslied Archiv

Traditionelle Musik aus dem europäischen Kulturraum in vielfältiger Instrumentalbesetzung

   
intermusica.jpg  
   

 

Das Ensemble Intermusica sind: Karin Meyer-Jungclaussen (Akkordeon, E-Piano, Harmonium, Drehleier, Blockflöten), Hinrich Meyer-Jungclaussen (Kontrabass, Perkussion), Gustav Brückner (Gitarre, Gesang, Hackbrett, Perkussion), Astrid Zels-Kemler (Blockflöten, Harfe, Leier, Dudelsack) und Barbara Winkler (Geige) unterstützt von den GastmusikerInnen Ingrid Reimer (Geige), Kerstin Rook (Blockflöten), Peter Bittrich (Gesang, Gitarre) und Maria Koch (Gesang).

Was ursprünglich aus einem VHS-Spielkreis entstanden ist,  begeistert das Publikum nun schon mehr als 2 Jahrzehnte mit traditioneller Musik aus Skandinavien, dem Balkan und Lateinamerika. Sowie mit fränkischen Klängen und israelischer Musik. Im Dezember vergangenen Jahres veröffentlichte die Gruppe ihre erste eigene CD :"Keltische Träume". 

Am 29.08.2006 um 14 Uhr stellen Intermusica im DVA ihr aktuelles Programm "Keltische Träume" in Märchen und Melodien vor. In der keltischen Klangwelt  Irlands, Schottlands und der Bretagne liegt ein Schwerpunkt des Ensembles. Gäste sind herzlich willkommen.
http://www.intermusica.de.vu/




Die Entdeckung des sozialkritischen Liedes

Zum 100. Geburtstag von Wolfgang Steinitz

   
sozialkritisches_volkslied.jpg  
   

 

In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde das politisch-oppositionelle und sozialkritische Lied auf neue Weise exponiert. Erstmals ist es als »Volkslied«, als positiv bewertetes historisches Erbe und als Gegenstand wissenschaftlicher Recherche und Diskussion wahrgenommen worden. Diese Neubewertung verdankt sich wesentlich den Arbeiten von Wolfgang Steinitz.

Mit seinem großen Werk Deutsche Volkslieder demokratischen Charakters aus sechs Jahrhunderten (1954/1962) hat Steinitz das historische sozialkritische Lied umfassend dokumentiert und damit das »Volkslied«-Verständnis nach 1945 entscheidend geprägt. Insbesondere für die deutsche Folkbewegung wurde diese Sammlung zum Leit- und Kultbuch.

Der Band reflektiert die Innovationskraft des wissenschaftlichen Werks von Wolfgang Steinitz und versucht, die von ihm aufgeworfenen Fragen neu zu durchdenken. Schwerpunkte bilden dabei kritische Lieder über Krieg und Soldaten sowie gegenwartsbezogene Überlegungen zu oppositionellen Liedern im 20. Jahrhundert.

Mit Beiträgen von Barbara Boock, Peter Fauser, François Genton, Bernhard Hanneken, Dietrich Helms, Eckhard John, Konrad Köstlin, Annette Leo, David Robb, Renate Steinitz, Natalia D. Swetosarowa und Jürgen B. Wolff.
Mit CD-Beilage (Lieder aus dem „großen Steinitz“).

In Kooperation mit dem
TFF Rudolstadt
 
tff_rudolstadt.jpg  
   

 

 

 

 

 

 

Vom Wunderhorn zum Internet

Perspektiven des "Volkslied"-Begriffs und der Edition populärer Lieder


36. Jahrestagung der Kommission für Volksdichtung (SIEF)

3. bis 7. April 2006
Freiburg i. Br.


Die Tagung findet in Räumlichkeiten der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br. statt:
4. April: Haus zur lieben Hand,
5. bis 7. April: Hörsäle 3042 und 3043.

Sie wird vom Deutschen Volksliedarchiv (DVA) in Kooperation mit der Kommission für Volksdichtung innerhalb der SIEF (Société internationale d’Ethnologie et de Folklore) veranstaltet.

Das 200. Jubiläum der Erstausgabe von Des Knaben Wunderhorn (1806/08) bietet Gelegenheit zu einer Tagung, die Fragen der wissenschaftlichen Edition populärer Lieder ins Zentrum rückt.
Die dreibändige Edition von Achim von Arnim und Clemens Brentano hat die Vorstellungen vom "Volkslied" maßgeblich geprägt und die Volksliedforschung wie Volksliedrezeption in Deutschland nachhaltig beeinflusst. Sie bietet somit einen vorzüglichen Ausgangspunkt, sich mit grundsätzlichen Fragen zur Theorie und Praxis künftiger Popularliedforschung im internationalen Kontext auseinander zu setzen.

Ein weiterer Anlass für diese Tagung ist der 40. "Geburtstag" der Kommission für Volksdichtung: 1966 wurde diese Kommission, die sich rasch zu einer der lebhaftesten SIEF-Kommissionen entwickelt hat, hier in Freiburg im Deutschen Volksliedarchiv gegründet.

Die Tagung wird gefördert durch die  
dfg.jpg  
   

 

 

 

 

Kolloquium zur Popularliedforschung

 

13. Dezember 2006
Das „Liedverzeichnis. Die ältere deutschsprachige populäre Liedüberlieferung“ von Otto Holzapfel (2006)

19. Juli 2006
www.liederlexikon.de - Konzeption und Arbeit der neuen Popularlied-Edition des DVA

 

 

 

***

Ab Semesterbeginn,
15. Oktober 2018,
hat die Bibliothek geänderte Nachmittagsöffnungszeiten: Di + Do von 15 bis 18 Uhr.

***

Jahreswechsel:
Wir haben bis einschließlich Freitag, 21. Dezember geöffnet und sind im neuen Jahr ab Montag, 7. Januar wieder für Sie da.

***

 

 Jahrbuch des Zentrums für Populäre Kultur und Musik

Jahrbuch 2018.jpg

  

 
Jonas Menze: Musical Backstages
 
PKuM22-Musical_Backstages.jpg
 

 

 
Michael Fischer, Christofer Jost und Janina Klassen (Hrsg.): Image - Performance - Empowerment
 
Cover_Weibliche_Stars.jpg
 

 

Benutzerspezifische Werkzeuge