Uni-Logo

Kulturwissenschaftliche Forschung

Die Forschungsarbeit im Zentrum für Populäre Kultur und Musik widmet sich folgenden Zielen:

  • interdisziplinäre Zusammenarbeit der sich mit populärer Kultur und Musik beschäftigenden Disziplinen,
  • Untersuchung dieses Themenfeldes von der Vergangenheit bis zur Gegenwart sowie Zugriff über unterschiedliche historische, kultur-, medien- wie sozialwissenschaftliche Ansätze,
  • Hinterfragen und die Aufhebung der wertenden Unterscheidung zwischen musikalischer Hoch- und Populärkultur in der Reflexion und Theoretisierung des Kultur- bzw. Populärkulturbegriffs sowie
  • Entwicklung theoretischer Ansätze und empirischer Methoden, um Musik in einem umfassenden und breiten Verständnis als einen integralen Bestandteil populärer Kulturen zu begreifen.

Ungebrochen, seit einhundert Jahren, geht es im Deutschen Volksliedarchiv bzw. dem Zentrum für Populäre Kultur und Musik (seit 2014) darum, die "Musik der Vielen" zu dokumentieren und zu erforschen.

 

Kooperationen
Das Zentrum für Populäre Kultur und Musik arbeitet mit zahlreichen Universitäten und Forschungseinrichtungen des In- und Auslandes zusammen.

Kooperationspartner sind insbesondere:

 

 

 
Michael Fischer, Christofer Jost und Janina Klassen (Hrsg.): Image - Performance - Empowerment
 
Cover_Weibliche_Stars.jpg
 

 

 
Jahrbuch des Zentrums für Populäre Kultur und Musik
 
Jahrbuch2017.jpg
 

 

 
Michael Fischer, Christofer Jost (Hrsg.): Amerika-Euphorie - Amerika-Hysterie : Populäre Musik made in USA in der Wahrnehmung der Deutschen 1914-2014
 
PKuM20.jpg
 

 

Benutzerspezifische Werkzeuge